Zum Artikel springen
Filme für Kinder und Jugendliche
BJF-Clubfilmothek

Der zehnte Sommer

Deutschland, 2003
Regie: Jörg Grünler
Drehbuch: Dieter Bongartz , nach seinem Roman "Der zehnte Sommer des Kalli Spielplatz"
Kamera: Daniel Koppelkamm
Schnitt: Jörg Baumeister
Musik: Mick Baumeister
Darsteller*innen: Martin Stührk, Erika Marozsán, Katharina Böhm, Kai Wiesinger, Michelle Barthel, Pino Severino-Geysen u.a.
Produktion: Zieglerfilm, Köln; Elke Ried
BJF-Empfehlung: ab 6 Jahren, FSK: ab 6 freigegeben
Länge: 97 Minuten
Spielfilm, Farbe


Dülken, eine Kleinstadt am Niederrhein, im Sommer 1960. Kalli Spielplatz fühlt sich wie ein König. Er ist gerade neun Jahre alt geworden und fünf lange Wochen Ferien liegen vor ihm und seinen Freunden Polli und Walter. Gemeinsam wollen sie einen geheimen Zoo mit einer richtigen Attraktion gründen. Als Pollis Vater auf dunklen Wege den kleinen Affen Kappu heranschafft, steht der Zoogründung nichts mehr im Wege. Doch Kallis Eltern dürfen nichts von der Existenz des Affens wissen. Wo sollen sie den Affen unterbringen? Kurzerhand fragt Kalli die eigenartige Frau Hilfers, die mit ihren Töchtern einen zweifelhaften Ruf in der Nachbarschaft genießt und stets so herzlich auf Kallis Vater reagiert. Sie erklärt sich bereit und nimmt Kappu tagsüber bei sich auf. Doch bald überschlagen sich die Ereignisse: Im Hause Spielplatz bahnt sich eine schwere Familienkrise an, Kappu wird plötzlich krank, Kalli verliebt sich in die Nachbarstochter Franzi und die Freundschaft der Jungs wird auf eine harte Probe gestellt ....

Pressezitate:
"Atmosphärisch dicht inszenierter Familienfilm, der in den Hauptrollen überzeugend besetzt ist."
(Rolf-Ruediger Hamacher, film-dienst Nr. 18/2003)

 

Gefördert von

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Stiftung Deutsche Jugendmarke e. V.