Zum Artikel springen
Filme für Kinder und Jugendliche
BJF-Clubfilmothek

Bestellnummer Blu-ray Disc2 960 248     Bestellnummer DVD2 930 248     5      Diesen Film zur Merkliste hinzufügen

Diese Seite drucken    URL dieses Films (Perma-Link)    Diese Seite auf facebook empfehlen

Die Welle

Filmfoto: Die Welle

Rainer Wenger ist Lehrer an einem deutschen Gymnasium. Er gibt sich jugendlich und legt keinen Wert auf den Respekt anderer Lehrer. Während einer Projektwoche zum Thema Staatsformen bietet der ehemalige Hausbesetzer ein Projekt zum Thema Autokratie an. Als die Klasse bezweifelt, dass eine Diktatur wie in Nazideutschland heute noch möglich wäre, beginnt Wenger spontan ein Experiment: Die Schüler müssen ihn fortan mit Herr Wenger ansprechen, bei jeder Wortmeldung aufstehen, gerade sitzen. Die Klasse macht mit und nimmt die neuen Regeln mit wachsender Begeisterung auf: eine Uniform, ein Logo, ein gemeinsamer Gruß. Sein Kurs erfreut sich regen Zuwaches, die Teilnehmer sind engagiert. Die Bewegung nennt sich jetzt "Die Welle".

Doch bald schwappt die Welle auch außerhalb des Klassenzimmers. Wer nicht zur Welle gehört, ist der Feind der Welle, und so wird aus dem Spiel mit dem Feuer blutiger Ernst.


Die Welle

Deutschland, 2008
Spielfilm, 108 Minuten, Farbe

Regie: Dennis Gansel
Drehbuch: Dennis Gansel, Peter Thorwarth, nach den Originalprotokollen von William Ron Jones und dem Fernsehfilm "The Wave" von J. Dawkins & R. Birnbach
Kamera: Torsten Breuer
Schnitt: Ueli Christen
Musik: Heiko Maile
Besetzung: Jürgen Vogel, Frederick Lau, Max Riemelt, Jennifer Ulrich, Christiane Paul, Elyas M'Barek u.a.
Produktion: Rat Pack Filmprodution, Constantin Filmproduktion

BJF-Empfehlung: ab 14 Jahren
FSK: ab 12 freigegeben
Stichworte: Faschismus, Gewalt, Nationalsozialismus, Jugendkultur, Schule
Sprache: Deutsch


FSK: ab 12 freigegeben

Dieses Medium empfehlen wir für den Schulunterricht der Fächer:
Deutsch, Geschichte, Ethik, Politik, Kunst

Pressezitate:
"'Die Welle’ ist eine zeitgemäße und bis ins kleinste psychologische Detail durchdachte Adaption der unverändert brisanten Fragestellung, wie Faschismus funktioniert. Figurenarsenal und Besetzung, Kamera, Schnitt und Ausstattung drücken ein- und dieselbe Qualität des Films aus: Authentizität."

(Ulrike Seyffarth, KJK 114-2/2008)


Entleihen für nichtgewerbliche öffentliche Vorführung (75,- / 40,- € erster Tag ...)


zur Merkliste hinzufügen Diesen Film zur Merkliste hinzufügen


(Preise incl. ges. MWSt., zzgl. Versandkosten. Alle Lizenzen gelten nur im nichtgewerblichen Bereich.)

Damit Ihnen alle Funktionen (Entleih- und Kaufliste, Download, Filmstills, Kommentare) zur Verfügung stehen:   Bitte einloggen Log-in

 


Ausführliche Filmkritik: Online-Partner des BJF: Kinder- und Jugendfilm Korrespondenz (KJK)

Filmkritik von Jugendlichen: spinxx.de – das Onlinemagazin für junge Medienkritik

Internet-Tipps:


 

Gefördert von

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Stiftung Deutsche Jugendmarke e. V.